Sonja Kugler

Bodypercussion – Mein Körper als Instrument  –  W53

 

Unser Körper, eigentlich unser ganzes Leben besteht aus vielen verschiedenen Rhythmen. Sei es der Herzrhythmus und alle anderen Organe, die in bestimmten Rhythmen arbeiten, der Tag-Nacht-Rhythmus, die Jahreszeiten, einfach der gesamte Lebensrhythmus von der Geburt bis zum Tod.

Schon als Baby im Mutterleib wirkt der Rhythmus des Herzschlages der Mutter beruhigend auf das Kind. Warum sollten wir uns also diese natürliche Gabe nicht zu Nutze machen um uns musikalisch auszudrücken? Der Rhythmus liegt uns quasi im Blut! Und wer sagt, dass man Instrumente braucht, um Musik zu machen? Unser Körper bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die wir dafür nutzen können. Stampfen, klatschen, klopfen, schnalzen, pfeifen, mit den Zähnen klappern….das sind nur einige der Körperklänge, die uns zur Verfügung stehen.

Plötzlich werden die Füße zur Bass Drum, die Hände zur Snare, der Mund sorgt für die kleinen Verzierungen dazwischen und schon haben wir ein Musikstück erarbeitet, das sich hören und sehen lassen kann.

 

Offen für alle Menschen jeglicher Geschlechtszugehörigkeit (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren).

Gruppengröße:    8 – 20 Personen

 

Termin:               Freitag           23. Oktober 2015            17 – 18 Uhr

Gebühr:              EUR 10,-